Familienbetrieb seit 1948

1948 gründete Wilhelm Springer, Gärtnermeister, die Friedhofsgärtnerei und das Blumengeschäft Springer. Das Geschäft wurde in der Haid-und-Neu-Straße 44 (damals Karl-Wilhelm-Straße 84) direkt gegenüber dem Hauptfriedhof Karlsruhe, seinem Arbeitsgebiet eröffnet. Zusammen mit seiner Frau, Barbara, führten sie die Geschäfte bis sie

1971 an ihre Tochter, Kriemhild Renner (geb. Springer), übergaben. Die gelernte Floristin führte das Geschäft unter dem Namen ihres Ehemanns, Franz Renner weiter, der die Friedhofsgärtnerei leitete.

Ab 1985 haben die Kinder von Kriemhild und Franz Renner, Andreas und Karin, sich die Aufgabengebiete geteilt. Die gelernte Floristin führte den Blumenladen. Andreas Renner, ausgebildeter Gärtner, übernahm die Friedhofsgärtnerei. Sein Arbeitsgebiet beschränkte sich, wie zuvor bei seinem Vater, auf den Hauptfriedhof Karlsruhe.

Seit 1992 bietet er auch Grabpflege- und Bepflanzungsverträge für die Friedhöfe Karlsruhe - Rüppur und Rintheim an.

Er erweiterte den Wirkungskreis zu Beginn des Jahres 1997 durch die Übernahme der Firma Kammerer, Friedhofsgärtnerei und Blumengeschäft Hohenzollernstr. 63, am Friedhof Karlsruhe - Beiertheim. Angegliedert an die Dienstleistungen der Gärtnerei sind die Friedhöfe Bulach und Oberreut.